Dresden, 21.07.2018

Kran unterstützt Brandbekämpfung durch die Feuerwehr

Zur Hilfe bei der Beseitigung eines Großbrandes wurde der THW-Ortsverband Dresden alarmiert. Diese forderten später unseren Ladekran zur weiteren Unterstützung nach.

Der Greifer eines Ladekranes öffnet das Dach für Löscharbeiten (Fotograf: Ralf Mancke, THW Dresden)

Der Greifer eines Ladekranes öffnet das Dach für Löscharbeiten (Fotograf: Ralf Mancke, THW Dresden)

Der Brand war am Morgen im ersten Stock der doppelstöckigen Baracke auf dem Uni-Gelände ausgebrochen und sorgte zunächst für dichten Qualm. Später griff das Feuer auch auf das Dach des leerstehenden Gebäudes über, so dass die Isolierung im Dachbereich auf ca. 500 m² brannte. Während die Kameraden der Feuerwehr Dresden das Feuer bekämpften, bestand die Aufgabe der THW-Kräne im Schaffen von Zugängen. Hierzu wurde mit den angebrachten Zweischalengreifern die Dachhaut geöffnet bzw. entfernt. Die Einsatzkräfte des OV Dresden waren dabei schon seit Vormittag im Einsatz und zogen unser Fahrzeug am Nachmittag hinzu. Am frühen Abend konnte die Aufgabe erfolgreich abgeschlossen werden.


  • Der Greifer eines Ladekranes öffnet das Dach für Löscharbeiten (Fotograf: Ralf Mancke, THW Dresden)

  • Der Greifer eines Ladekranes öffnet das Dach für Löscharbeiten (Fotograf: Ralf Mancke, THW Dresden)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: