Chabařovice (CZ), 22.09.2018

Ein Wochenende in der Tschechischen Republik

Nach einjähriger Vorbereitung gab der Zugführer am Freitagnachmittag das Startsignal. Im Konvoi begab sich alles im Ortsverband, was Räder hatte und aus eigener Kraft fahren kann, auf den Weg ins Nachbarland. Unser Ziel: Chabařovice, eine kleine Gemeinde am Südhang des Osterzgebirges zwischen Ústí nad Labem und Teplice.

Gemeinsame Ausbildung am tschechischen See Milada (Fotograf: André Jakob / THW Pirna)

Gemeinsame Ausbildung am tschechischen See Milada (Fotograf: André Jakob / THW Pirna)

Bereits einen Tag vorher hatte ein Voraustrupp notwendige Ausstattung transportiert und das Camp für die  Einsatzkräfte und Junghelfer vorbereitet. Kurz vor der Grenze warteten die Kameraden der Fachgruppe Brückenbau des THW-Ortsverbandes Dresden auf uns. Gemeinsam erreichten wir im Konvoi problemlos unsere Heimat für die nächsten zwei Tage, das Autokemp Chabarovice. Nach dem Bezug der Unterkunft und dem Abendessen folgte die Einweisung der Führungskräfte zu den Aufgaben des Folgetages, welche es in sich hatten.

Bereits früh am Morgen begaben sich die Brückenbauer und unsere Fachgruppe Wassergefahren ans Ufer des Sees Milada. Nachdem die Boote ins Wasser geslippt wurden, begann der Aufbau des Schwimmanlegers. Der aus vorbereiteten Aluminiumteilen einer SD-Brücke errichtete Bau mit einem Schlauchboot als Träger auf dem Wasser hatte insgesamt eine Weite von ca. 9m. Vier Meter vom Ufer entfernt konnten so die Mehrzweck-Arbeitsboote (MzAB) festmachen und einen gefahrlosen und bequemen Einstieg den Passagieren ermöglichen.

Währenddessen fuhr die Jugendgruppe zum Sportplatz Telnice und nahm dort mit anderen acht Mannschaften der örtlichen Jugendfeuerwehren am Wettkampf "O PUTOVNÍ SAMOVAR 2018" teil. Dort galt es zunächst in einer Staffel eine Geschicklichkeitsparcours auf Zeit zu absolvieren. Danach wurde das Wissen über verschiedene Knotentypen geprüft, bevor mit dem abschließenden Löschangriff der Höhepunkt der Veranstaltung auf dem Programm stand. Außerhalb der Wertung startend nahmen unser Kinder und Jugendlichen den Pokal für die Gästemannschaft mit nach Hause.

In der Zwischenzeit waren die Bergungsgruppen am See Milada eingetroffen und bereiteten unseren Beitrag zum Saisonabschluss vor. Bei diesem Volksfest, welches entlang des Badestrandes stattfindet, präsentieren sich zahlreiche Organisationen, Firmen und Vereine der Region. Wir stellten gemeinsam mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr (SDH) Chabařovice unsere Einsatztechnik zur Schau. Die mitgebrachte Hüpfburg und unsere Spielstrecke wurden von den kleinen Besuchern gern angenommen.

Lange Warteschlangen bildeten sich am Bootssteg. An Bord unserer zwei MzAB konnten die  Besucher bei einer Rundfahrt auf dem 252 ha großen See, welcher ein revitalisierter Tagebau ist, eine außergewöhnliche Perspektive einnehmen. Auf dem für Freizeit- und Sportzwecke errichteten See ist der Betrieb von motorisierten Booten sonst nicht erlaubt. Höhepunkt unserer Präsenz war eine Einsatzdemonstration der Bergungstaucher. Dicht standen die Gäste am Ufer als zwei Taucher ein vorher versenktes Auto fanden und mit einem geschlossenem Hebekissen an die Oberfläche brachten. Der Kran des LKW der Fachgruppe Wassergefahren brachte das Fahrzeug wieder an Land.

Am Abend trafen sich alle Teilnehmer im Kulturhaus der Stadt, um das 10-jährige Bestehen der Kooperationsvereinbarung zwischen der SDH Chabařovice und THW Pirna zu feiern. Zu Beginn überbrachten die beiden Ortsbeauftragten von Pirna und Dresden ihre Grußworte. Als Zeichen der Verbundenheit übergab der Zugführer unser Gastgeschenk, einen individuell gestalteten, beleuchteten Schwibbogen mit THW-Motiv. SDH-Chef Libor Verner war sichtlich gerührt, als er die am Nachmittag mit den Bootstouren nicht nur sprichwörtlich eingefahrene Spende entgegennahm. Über 5.200 Kč hatten die Besucher in einem bereitgestellten Feuerwehrhelm gelassen, welche nun bei einem Ausflug der Jugendfeuerwehr der SDH Chabařovice Verwendung finden.

Das Mitglied des tschechischen Senats Jaroslav Doubrava beglückwünschte im Anschluss die Anwesenden zu der langjährigen Zusammenarbeit bevor der Abend entspannt ausklang. Bevor eine Live-Band zum Tanz aufspielte, wurden in einem Film zahlreiche Bilder aus den Begegnungen in der ersten Dekade unserer Partnerschaft gezeigt.

Nach einer kurzen Nacht wurde am Sonntagmorgen die Ausstattung abgebaut und verpackt. Gegen 10 Uhr passierten wir die Grenze und stellten in unserer Unterkunft die Einsatzbereitschaft wieder her. Auch wenn damit alle Sachen sich wieder an ihrem angestammten Platz befinden, die Erinnerungen an dieses Wochenende in Tschechien werden bleiben.


  • Gemeinsame Ausbildung am tschechischen See Milada (Fotograf: André Jakob / THW Pirna)

  • Gemeinsame Ausbildung am tschechischen See Milada (Fotograf: André Jakob / THW Pirna)

  • Die mitgebrachten Elemente werden abgeladen (Fotograf: André Jakob / THW Pirna)

  • Die mitgebrachten Elemente werden abgeladen (Fotograf: André Jakob / THW Pirna)

  • Das Schlauchboot für den Schwimmanleger wird ins Wasser gebracht (Fotograf: Ralf Mancke / THW Dresden)

  • Das Schlauchboot für den Schwimmanleger wird ins Wasser gebracht (Fotograf: Ralf Mancke / THW Dresden)

  • Knotenkunde war beim Samovar-Jugendwettkampf gefragt (Fotograf: Susan Schmidt / THW Pirna)

  • Knotenkunde war beim Samovar-Jugendwettkampf gefragt (Fotograf: Susan Schmidt / THW Pirna)

  • Unsere tschechischen Kameraden helfen bei den Vorbereitungen für den Löschangriff (Fotograf: Susan Schmidt / THW Pirna)

  • Unsere tschechischen Kameraden helfen bei den Vorbereitungen für den Löschangriff (Fotograf: Susan Schmidt / THW Pirna)

  • Unsere MzAB ermöglichten den Besuchern Rundfahrten auf dem See (Fotograf: André Jakob / THW Pirna)

  • Unsere MzAB ermöglichten den Besuchern Rundfahrten auf dem See (Fotograf: André Jakob / THW Pirna)

  • Den Gästen gefällt's: Mit Vollgas über den sonst gesperrten See (Fotograf: Susan Schmidt / THW Pirna)

  • Den Gästen gefällt's: Mit Vollgas über den sonst gesperrten See (Fotograf: Susan Schmidt / THW Pirna)

  • Technik der SDH Chabařovice und des THW am Ufer (Fotograf: André Jakob / THW Pirna)

  • Technik der SDH Chabařovice und des THW am Ufer (Fotograf: André Jakob / THW Pirna)

  • Immer gut besucht war der Spielbereich und Infoecke (Fotograf: André Jakob / THW Pirna)

  • Immer gut besucht war der Spielbereich und Infoecke (Fotograf: André Jakob / THW Pirna)

  • Zahlreiche Zuschauer verfolgen live die Einsatzdemonstration vom Ufer aus (Fotograf: Susan Schmidt / THW Pirna)

  • Zahlreiche Zuschauer verfolgen live die Einsatzdemonstration vom Ufer aus (Fotograf: Susan Schmidt / THW Pirna)

  • Die Bergungstaucher des THW Pirna haben das Fahrzeug geborgen (Fotograf: Susan Schmidt / THW Pirna)

  • Die Bergungstaucher des THW Pirna haben das Fahrzeug geborgen (Fotograf: Susan Schmidt / THW Pirna)

  • Senatsmitglied Jaroslav Doubrava überbringt seine Grußworte (Fotograf: André Jakob / THW Pirna)

  • Senatsmitglied Jaroslav Doubrava überbringt seine Grußworte (Fotograf: André Jakob / THW Pirna)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: