14.08.2003

MDR-Elbetour in Pirna

Zum ersten Jahrestag der Flut 2002 veranstaltete der Mitteldeutsche Rundfunk eine Elbetour durch die damals in seinem Sendegebiet betroffenen Bundesländer Sachsen und Sachsen-Anhalt. Im Zeitraum vom 11. bis 14. August waren wir in den Orten Bad Schandau, Königstein, Wehlen und Pirna dabei.

Zu unseren Aufgaben gehörte die Betreuung eines Informationsstandes, an dem wir neben der Arbeit des THW im Allgemeinen die besonderen Leistungen der unzähligen Helfer aus ganz Deutschland während der Flut aufzeigten. Die Resonanz der Bevölkerung war hoch und zum größten Teil sehr positiv. Ebenso fand die in einigen Orten durchgeführte Technikschau großen Zuspruch.

Wir vom Ortsverband Pirna hatten ein Geschenk für den der Flut zum Opfer gefallenen Kindergarten in Wehlen im Gepäck. Es wurde eine Spende von 600 € an die Leiterin des Kindergartens übergeben. Von diesem Geld konnten sich die Kinder neues Spielzeug aussuchen. Hierfür wurden diese später mit einem unserer Einsatzwagen zu einem großen Spielzeuggeschäft gefahren, was für die Kinder sicher genau so spannend wie die Wahl der Spielzeuge war. Besondere Freude bereitete uns das Dankeschön der Kinder und der Leiterin der Einrichtung.

Der Ortsverband Pirna bedankt sich bei allen Mitwirkenden, besonders jedoch bei Frau Wirth vom Landesverband und Herrn Hochmann von der Geschäftsstelle Chemnitz sowie beim Team des Mitteldeutschen Rundfunks.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: